Öffnungszeiten:

Anschrift:

Internet:

Email:

Anfahrt: 68°33'27.4"N 17°40'53.1"E

 

Kurz-Historie der Maschine:

 

Die Ju52/3mg4e mit der Werksnummer 6694 und dem Kennzeichen DB+RB landete zusammen mit 11 anderen Ju 52 am 13.04.1940 auf dem zugefrorenen Hartvikvann (Hartviksee), um Nachschub und Soldaten für die Deutschen Soldaten im ca. 40 km entfernten Narvik zu liefern. Da für den Rückweg nach Oslo nicht mehr genügend Treibstoff in den Tanks war, wurde dieser aus allen Maschinen gesammelt und in eine gepumpt. Mit dieser Maschine flog dann eine Besatzungen zurück. Der Rückflug endete in Schweden, da sich die Maschine verflog. Die anderen Besatzungen gingen zu Fuß ins nahegelegene Deutsche Lager und wurden mit Zivilkleidung ausgestattet. Als Zivilisten getarnt kamen sie über Schweden nach Deutschland zurück. Die zurückgelassenen Ju 52/3m versanken dann im Frühjahr, als das Eis der Seeoberfläche zu schmelzen begann, im See.

Der Maschine mit einem HERZ Ass als Staffelwappen wurde vor dem Versinken im See das Heck im Bereich des Balkenkreuzes abgetrennt und sie versank ohne dieses bei der Eisschmelze im See auf den Grund. Das Wrack ist in einem optisch passablen Zustand wurde aber bis zum Stand 10.2019 erst von außen betaucht. Das Heck ist nicht vorhanden.

 

 

.