Kurz-Historie der Maschine:
 
Die AAC1 mit der Serienummer 053 wurde im Oktober 1944 der Französischen Luftwaffe übergeben. Die 053 war eine der ersten Maschinen, die nach der Französischen Übernahme der Produktionsstätten im Sommer 1944 ausgeliefert wurden. Die 053 wurde nach ihrer Außer-Dienst-Stellung in der Französischen Luftwaffe,  am 26.11.1960 von der Portugiesischen Luftwaffe gekauft und wurde mit der Zulassung 6320 geflogen. Dann wurde sie 1967 ganz außer Dienst gestellt und veräußert. Sie wurde dann bis Mai 2019 vor dem Offizierskasino der Krummenortkaserne des Lufttransportgeschwaders 63 ausgestellt. Sie wurde von Anfang 2004 bis Mitte 2005 restauriert und ist seit Mai 2005 wieder an ihrem alten Ort in neuem Glanz zu bewundern. Bei der Restaurierung wurden allerdings die festen Außenantennen der Funkanlagen entfernt.

Anfang Mai 2019 hat die Maschine den Standort Hohn verlassen und wird als Dauerleihgabe dem "Verein zur Förderung historischer Luftfahrzeuge e. V." in Mönchengladbach für deren Ju 52 Hangar zur Verfügung gestellt. Wann die Maschine dort ausgestellt wird, ist vom Fortgang der Restaurierung abhängig. Im Moment ist sie in einem Hangar auf dem Flugplatz in MGL zwischengelagert.
Bild1