Öffnungszeiten:

356 Tage im Jahr von 9°°-18°° Uhr

 

Anschrift:

Auto + Technik Museum Sinsheim e.V.

Museumsplatz (Obere Au 2)

74889 Sinsheim

Tel.: +49 (0) 7261 - 92990

Fax: +49 (0) 7261 - 13916

Internet: http://www.museum-sinsheim.de

Anfahrt:

Das Auto & Technik MUSEUM SINSHEIM liegt direkt an der Autobahn A6 zwischen den Städten Mannheim und Heilbronn. Von den Autobahnabfahrten Sinsheim (Nr. 33), sowie Sinsheim-Steinsfurt (Nr. 34) führt Sie eine gute Beschilderung direkt zu den kostenlosen PKW- und Busparkplätzen

 

Kurz-Historie der Maschine:

CASA 352 L als Militär mit Wintertarn

Die Maschine mit der Seriennummer 50 wurde 1946 in Getafe gebaut und bekam die Zulassung T2B-140 in der spanischen Luftwaffe. Danach Ummeldung auf die Militärkennung 721-12. Nach dem Militärdienst wurde die Maschine in die USA verkauft und bekam dort die Zulassung N9012P. Lackiert wurde die Maschine allerdings als Luftwaffenmaschine 1Z+EK.  Hier wurde sie als Rundflugmaschine eingesetzt. Bei Rundflügen in Deutschland hatte die Maschine in Aschaffenburg-Ringheim am 29.09.1985 einen Motorausfall und rollte in ein Rapsfeld. Dabei wurde die Maschine beschädigt und danach nicht mehr flugtauglich gemacht. Jetzt wird sie im Museum ausgestellt. Das Museum ist nicht der Besitzer der Maschine.

CASA 352 L als D-2527

Die Maschine mit der Seriennummer 100 wurde 1948 in Getafe gebaut und bekam die Zulassung T2B-209 in der spanischen Luftwaffe. Danach Ummeldung auf die Militärkennung 792-1. Nach Außerdienststellung 1971 war die Maschine einige Zeit eine Bar in Placenia/Spanien. Als in der Bar ein kleiner Brand ausbrach, der u. a. ein Loch in die Außenwand brannte, entschloß sich der damalige Besitzer die Maschine zu verkaufen. Das Sinsheimer Museum, daß schon längere Zeit den Werdegang der Maschine beobachtete, kaufte die CASA 352 nun und brachte sie per Tieflader 1988 nach Sinsheim.Hier ist sie in der Außenanlage in öfters geändertem Erscheinungsbild seit dem zu bewundern.

 

 

Bild1

Bild2